Gute Töpfe und Pfannen – das ist ihr Geheimnis

Datum: 05.05.2020

Beim Kauf neuer Töpfe und Pfannen haben Sie die Wahl zwischen unzähligen Materialien und auch preislich sind die Unterschiede enorm. Doch wie erkennen Sie gutes Kochgeschirr? Wir geben Ihnen Tipps, worauf es beim Töpfe und Pfannen kaufen ankommt.

Ebene Böden für gleichmäßiges Erhitzen

Eine Grundvoraussetzung für eine gleichmäßige Wärmeverteilung und damit auch Energieeffizienz ist, dass der Topf- und Pfannenboden „plan“, d. h. eben, ist. Es mag Ihnen seltsam vorkommen, aber nehmen Sie ruhig ein starres Lineal zu Hilfe und kontrollieren Sie den Topfboden vor dem Kauf.

Das Material von Töpfen

Die meisten Töpfe sind heute aus Edelstahl (80 %) – gefolgt von Aluminium, Gusseisen, Kupfer und Emaille. Auch Mischungen haben ihre Vorteile und können die Wärmeleitfähigkeit verbessern. Gusseisen benötigt lange bis es warm wird, Gusseisentöpfe halten aber meist ewig. Kupfer ist der beste Wärmeleiter – aber leider auch sehr anfällig für Kratzer und Flecken. Zudem spielt die Bodendicke eine Rolle. Je dünner der Topfboden, desto schneller ist er heißt und leitet Wärme.

Die richtige Größe

Kaufen Sie neue Töpfe und Pfannen so orientieren Sie sich am besten an Testurteilen und achten Sie darauf, dass gekaufte Größen zu Ihrem Herdtyp und zur Größe der Platten passen. Zum Kochen auf einem Induktionskochfeld benötigen Sie spezielles Kochgeschirr. Zum Kochen auf einem Gasherd kann grundsätzlich jeder Topf bzw. jede verwendet werden – auch hier gilt – je besser die Wärmeleitfähigkeit des Topfes, desto energiesparender kochen Sie.

Töpfe für den Gasherd: Keine Plastikgriffe

Eine Besonderheit ist jedoch beim Kauf von Töpfen für den Gasherd zu beachten. Achten Sie auf die Griffe. Sind sie aus Plastik besteht die Gefahr, dass diese schmelzen. Ein Kochtopf für den Gasherd sollte komplett aus Metall sein. Haben Sie einen normalen Herd, ist es natürlich gut, wenn die Griffe nicht heiß werden oder zu klein sein. Sie möchten Ihren Topf bzw. Ihre Pfanne ja gut halten können. Sind Griffe zu weit oben angebracht, besteht die Gefahr sich zu verbrühen. Am besten sind die Griffe, die verschweißt und nicht genietet sind – so halten sie besonders lange.

Auf jeden Topf gehört der passende Deckel

Auch der Deckel ist beim Topf-Kauf wichtig. Er sollte ausreichend schwer sein, so dass er beim Kochen sicher aufliegt und keine Energie vergeudet wird.

Haben Sie schöne Töpfe gefunden, so sorgen Sie für die richtige Pflege, um lange Freude daran zu haben.

« zurück
© Developed by CommerceLab