Macarons selber machen wie ein Profi

Datum: 01.07.2021

Bunte Macarons sorgen für Frühlingslaune, egal wie das Wetter draußen gerade ist. Sie können Sie leicht selber machen. Hier ein einfaches Rezept:

Sie brauchen für die halbrunden Teighälften:

  • 125 g geschälte gemahlene Mandeln
  • 2 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 140 g Puderzucker

Zutaten für eine Zitronen-Füllung

Für diese Füllung hat man meist alle Zutaten zuhause und sie schmecken herrlich frisch nach Sommer:

  • 1 Bio-Zitrone
  • 100 g weiche Butter
  • 85 g Puderzucker
  • Lebensmittelpaste, gelb

So geht’s:

Sieben Sie die Mandeln durch ein feines Sieb. Das Eiweiß (am besten einen Tag alt) und Salz schlagen Sie sehr steif und geben den Puderzucker esslöffelweise hinzu. Heben Sie die Mandeln mit einem Schneebesen vorsichtig unter die Eiweißmasse, sodass diese schön fluffig bleibt.

Für die Zitronen-Füllung waschen Sie die Zitrone, reiben Sie die Schale fein ab und pressen Sie den Saft aus. Schlagen Sie die weiche Butter mit dem Puderzucker und der Zitronenschale cremig auf und rühren Sie nach und nach den Saft ein. Für gelbe Macarons geben Sie noch etwas Speisefarbe hinzu.

Verwenden Sie für das zarte Gebäck am besten ein Patisserieblech auf einem Rost oder alternativ ein normales, möglichst flaches Blech. Eine Macaron-Silikonmatte ist perfekt, damit Ihre Teighälften die gleiche Größe bekommen. Haben Sie diese nicht, so tut es auch Backpapier auf das Sie Kreise mit ca. 3 cm Durchmesser zeichnen. Für 25 Macarons sind das 50 Kreise. Setzen Sie mit der Spritztülle kleine Tupfen auf das Backpapier.

Damit Ihre Macarons die klassischen "Füßchen" bekommen müssen sie vor dem Backen ca. 50 Minuten trocknen. Tippen Sie mit dem Zeigefinder auf ein Macaron. Wenn der Teig nicht mehr am Finger kleben bleibt, ist er richtig.

Heizen Sie in den letzten Minuten der Trockenzeit Ihren Backofen bei 150° Ober/Unterhitze vor und backen Sie die Macarons nach der Ruhezeit ca. 14 Minuten bei 135°. Gehen die Macarons nicht vom Backpapier, so sind sie noch nicht fertig. Backen Sie sie nochmal bei 70° für ca. 10 Minuten nach und behalten Sie sie dabei gut im Auge.

Lassen Sie die Macarons abkühlen und geben Sie die Füllung in einen Spritzbeutel oder einen Gefrierbeutel bei dem Sie eine Ecke abschneiden. Befüllen können Sie diesen am besten, indem Sie ihn in ein Glas stellen. Geben Sie jeweils einen Tupfen auf die flache Seite eines Macaron-Baisers und setzen Sie die zweite Hälfte darauf. Drehen Sie den „Deckel“ ganz vorsichtig und drücken ihn leicht an.

Luftdicht verpackt halten sich Ihr Macarons mit Zitronen-Buttercreme-Füllung bis zu einer Woche im Kühlschrank.

Bon Appetit!

« zurück
© Developed by CommerceLab